BERUFLICHE WEITERBILDUNG
FÜR MEDIZINISCHE FACHANGESTELLTE „MediFa“

Nach wie vor werden qualifizierte medizinische Fachangestellte (MediFa) für unterschiedliche Einsatzbereiche gesucht.

Die verantwortungsvolle und vielseitige Tätigkeit kann nur ausgeübt werden, wenn fundiertes Wissen und praxisnahe Kenntnisse auf dem neuesten Stand vorhanden sind, denn auch und gerade in der Medizin entwickelt sich der Stand der Technik kontinuierlich weiter. Im Kurs  medizinische Fachangestellte Weiterbildung in Bottrop wird Ihnen der wichtige Bereich der Abrechnung mithilfe der am häufigsten genutzten medizinischen Software „MediStar“ beigebracht. Dieses Programm bietet Ihnen auch die Möglichkeit, sich selbst bei einer späteren Nutzung schnell in evtl. andere Programme einarbeiten zu können. All das bietet Ihnen die Weiterbildung medizinische Fachangestellte im Bildungszentrum Bottrop.

Zielgruppe sind Frauen mit abgeschlossener Ausbildung zur Arzt- oder Zahnarzthelferin, die nach einer Familienphase wieder ins Berufsleben zurück möchten. In Einzelfällen können auch Frauen ohne die entsprechende Ausbildung, aber mit umfangreicher Berufserfahrung in diesem Bereich an der Qualifizierung teilnehmen. Los geht’s – durch medizinische Weiterbildung zu mehr Erfolg!

Das Gehalt medizinischer Fachangestellter

Wer die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat und als medizinische/r Fachangestellte/r tätig ist, muss wegen des großen Arbeitsaufwands mitunter immer wieder Überstunden leisten. Auf diese Art lässt sich der reguläre Verdienst ein wenig aufstocken. Grundsätzlich kann man als medizinische/r Fachangestellte/r von einem jährlichen Gehalt zwischen 19.000 Euro und 31.000 Euro brutto ausgehen – in der Regel gilt: Je qualifizierter, desto besser bezahlt!
Eine medizinische Fachangestellte Weiterbildung lohnt sich also.

Unterricht MO-FR

8–1515Uhr
  • Sie benötigen für die Teilnahme an dieser Weiterbildungden Bildungsgutschein Ihrer Arbeitsagentur oder Ihres Jobcenters

Kursinhalte:

Gebührenordnung
Kostenträger
Quartalsabrechnungen
Verordnungen
Arbeitsunfähigkeits-
bescheinigungen
Abrechnung kassen- und
privatärztlicher Leistungen
Download Kursflyer „MediFa“

Was eine medizinische Fachangestellte tut

Patienten empfangen
Medizinische Fachangestellte begrüßen und empfangen Patienten,
sind also auch ein bisschen Verkäufer.
Über Computer und Chipkarte nehmen sie persönliche Daten in die elektronische Patientenakte auf.

Behandlungsräume vorbereiten
Vor der Behandlung überprüfen Sie die Behandlungsräume und legen
einzelne Instrumente und Arzneimittel bereit.
Darüber hinaus sorgen Sie dafür, dass Hygienevorschriften
durch Desinfektionsmaßnahmen strengstens eingehalten werden.

Bei Behandlungen assistieren
Als medizinische Fachangestellte betreut man den Patienten und assistiert dem Arzt,
indem man ihm beispielsweise erforderliche Instrumente reicht.
Sie nehmen Patienten Blut ab, legen Verbände an
oder verabreichen Medikamente und Injektionen.

Patienten beraten
Nach der Behandlung erklären medizinische Fachangestellte
Arztbesuchern den weiteren Behandlungsablauf.
Sie beraten Patienten über Vorsorgemöglichkeiten und
führen gegebenenfalls Schulungen zu Gesundheitsthemen durch.

Laborarbeiten durchführen
Sie sind auch im medizinischen Labor tätig.
Dort führen sie Untersuchungen durch; beispielsweise wird Blut oder Urin
mithilfe von Mikroskopen auf unterschiedliche Werte analysiert.
Bei Auffälligkeiten informieren medizinische Fachangestellte die zuständigen Ärzte.

Organisatorische und verwaltungstechnische Aufgaben erledigen
Im Berufsalltag schreiben MediFas Arztbriefe und Überweisungen
an Fachärzte oder Kliniken.
Darüber hinaus führen sie Abrechnungen mit Krankenkassen und Privatpersonen durch.
Auch die Terminvergabe gehört zum Job einer medizinischen Assistenz.

Ihr Kontakt zum Jobcenter

Auf dieser Seite können Sie direkt Kontakt zum Jobcenter der Arbeitsagentur
in Bottrop aufnehmen und auch andere zuständige Dienststellen, etwa in Gladbeck, suchen.

ANGEBOTE FÜR ARBEITSUCHENDE